OpenSearch: Suchmaschine im Browser installieren

Viele Webseiten bieten heute eine Suchmaschine an, um den eigenen Webauftritt zu durchsuchen. Manchmal läßt sich diese Suchmaschine mit nur einem Klick im Browser oder im Windows-Explorer  installieren, damit man schneller darauf zugreifen kann ohne zuvor die Website besuchen zu müssen.

Es wird zunächst erklärt, wie man mit Mozilla Firefox, Google Chrome, Opera, Microsoft Edge und Microsoft Windows 10 eine Suchmaschine installiert. Danach werden die Spezifikationen für Webmaster erläutert, also wie man den OpenSearch-Standard auf der eigenen Homepage integriert.

OpenSearch wurde im Jahr 2005 von Amazon eingeführt. Es ist im Prinzip ein Metatag und eine XML-Datei. Der Metatag sagt dem Browser wo die XML-Datei liegt und in der XML-Datei stehen die restlichen Anweisungen.

Firefox

Hat man in Firefox die Suchleiste eingeblendet, so erscheint dort ein grünes Symbol, wenn die Suchmaschine im Browser installiert werden kann. D. h., wenn die Website (so wie diese hier) die OpenSearch-Autodiscovery-Funktion anbietet.

Klickt man auf das grüne Plus-Symbol, erscheint ein Menü zum Hinzufügen der Suchmaschine zur Suchleiste

Ist die Suchmaschine installiert, kann man mit nur einem Klick auf die Suchleiste die gewünschte Suchmaschine auswählen.

Ist die Suchmaschine in den Suchmaschineneinstellungen als Standardsuche definiert

kann man in Firefox einen Text markieren und mit der rechten Maustaste die Suchmaschine nach dem markierten Text durchsuchen

Ist das Suchfeld in Firefox nicht vorhanden so ist es nicht eingeblendet. Dies geschieht in den Einstellungen:

Google Chrome

Die Installation der Suchmaschine funktioniert in Chrome automatisch, indem man einen Suchbegriff in die Suchmaske der Website eingibt und danach sucht. Anschließend erscheint die Suchmaschine dann unter Einstellungen | Suchmaschine | Suchmaschinen verwalten bzw. unter chrome://settings/searchEngines

Möchte man danach diese Suchmaschine benutzen, gibt man in der Adressleiste (auch genannt Omnibox) das Suchkürzel gefolgt vom Suchbegriff ein und die jeweilige Suchmaschine wird durchsucht.

Ein tippfauler Benutzer wird natürlich das Suchkürzel so kurz als möchlich einstellen

sodaß die Suche mit Chrome auf dieser Website möglichst schnell geht.

Die Eingabe in der Omnibox für die Suche nach ffmpeg auf allerstorfer.at sieht dann so aus

a ffmpeg

Chrome erkennt a als Suchkürzel, sodaß die Omnibox letztlich so aussieht:

und die Suchmaschine auf allerstorfer.at benutzt wird.

Wird die Suchmaschine in den Einstellungen als Standard festgelegt

kann man in Chrome (so wie in Firefox) einen Text markieren und mit der rechten Maustaste die Suchmaschine durchsuchen.

Opera

In Opera gibt es 2 Möglichkeiten, eine Suchmaschine zu installieren.

Die einfache Lösung: mit der rechten Maustaste das Suchfeld anklicken und Suchmaschine erstellen wählen.

Nun ist die Suchmaschine auch schon installiert und man kann, genauso wie in Chrome, mit der Kombination von Kürzel (wählt die Suchmaschine aus) und Suchbegriff in der Adressleiste die Suchmaschine durchsuchen, ohne die Website aufzurufen.

Zu finden ist das Ganze unter Einstellungen | Browser | Suchen | Suchmaschinen verwalten…

Falls der Trick mit Rechtsklick auf die Suchmaske nicht funktioniert, kann man hier die Suchmaschine manuell installieren, indem man auf Eine neue Suche hinzufügen klickt.

Allerdings kann man in Opera die selbst installierten Suchmaschinen nicht zur Standardsuchmaschine machen, angeblich aus Sicherheitsgründen. Somit gibt es auch keine Suche mit der rechten Maustaste für eigene Suchmaschinen.

Microsoft Edge

Mit dem Edge-Browser kann man eine Suchmaschine nur dann installieren, wenn die Website die OpenSearch-Technologie unterstützt. Weil das aber in Edge nicht direkt angezeigt wird, ob der OpenSearch-Standard erfüllt ist oder nicht, kann man nur raten ob das so ist und wenn man Glück hat, kann man die Suchmaschine installieren.

Allerdings kann man die Suchmaschine nur benutzen, wenn man sie zur Standardsuchmaschine macht. Zum Unterschied zu Firefox, Chrome oder Opera, wo man sich die Suchmaschine aussuchen kann.

Also zuerst die Website mit der Suchmaske aufrufen und dann in Edge rechts oben das Menü mit den 3 Punkten klicken, dann auf Einstellungen | Erweiterte Einstellungen anzeigen | Suchmaschine ändern.

Wenn die Suchmaschine erkannt wird (so wie die hier), kann man diese Als Standard definieren und dann in der Adressleiste von Edge den Suchbegriff eingeben, um die Website zu durchsuchen ohne die Website selbst aufzurufen. Die Suche mit der rechten Maustaste wird in Microsoft Edge nicht unterstützt.

Windows 10

Der Link zum OpenSearch Description File (die XML-Datei aus dem Meta-Tag, siehe weiter unten) https://www.allerstorfer.at/wp-json/opensearch/1.1/document legt in Windows 10 beim Öffnen mit dem Windows-Explorer

im Ordner Suchvorgänge im Home-Ordner des Benutzers einen Suchkonnektor an, sodaß die Website mit dem Windows-Explorer durchsucht werden kann.

Der Suchkonnektor ist eine Textdatei mit der Erweiterung .searchConnector-ms und hat folgenden Inhalt:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<searchConnectorDescription xmlns="http://schemas.microsoft.com/windows/2009/searchConnector">
  <isSearchOnlyItem>true</isSearchOnlyItem>
  <domain>https://www.allerstorfer.at</domain>
  <supportsAdvancedQuerySyntax>false</supportsAdvancedQuerySyntax>
  <templateInfo>
    <folderType>{8FAF9629-1980-46FF-8023-9DCEAB9C3EE3}</folderType>
  </templateInfo>
  <propertyStore>
    <property name="OpenSearchHTMLRolloverTemplate"><![CDATA[https://www.allerstorfer.at/?s={searchTerms}]]></property>
  </propertyStore>
  <locationProvider clsid="{48E277F6-4E74-4cd6-BA6F-FA4F42898223}">
    <propertyBag>
    <property name="OpenSearchShortName"><![CDATA[Allerstorfer.at]]></property>
    <property name="OpenSearchQueryTemplate"><![CDATA[https://www.allerstorfer.at/feed/atom/?s={searchTerms}]]></property>
    <property name="MaximumResultCount" type="uint32"><![CDATA[100]]></property>
    </propertyBag>
  </locationProvider>
</searchConnectorDescription>

WordPress

Das Ganze wird in WordPress mit dem Plugin Open Search Document von Matthias Pfefferle realisiert. Das Plugin unterstützt Google Chromes Tab to Search, Firefox’ OpenSearch Plugin, Safaris Quick Website Search und Custom Search für Microsoft Edge Browser.

Das Plugin erzeugt im Header der HTML-Dateien einen Meta-Tag, welcher den Link zum OpenSearch Description File (eine XML-Datei) enthält. In der XML-Datei stehen weitere Anweisungen für die Browser, wie z. B. der Link zur Suchmaske, Newsfeed und Suchvorschläge.

Natürlich funktioniert diese Technologie auch ohne dem genannten WordPress-Plugin und auf jeder Website, die ein Suchformular enthält. In dem Fall muß man den Meta-Tag auf jeder HTML-Seite manuell einfügen und das OpenSearch Description File manuell erzeugen.

OpenSearch

Die genaue Beschreibung der Attribute werden auf www.opensearch.org bzw. auf github.com/dewitt/opensearch erläutert.

Meta-Tag

Im Abschnit <head></head> auf jeder HTML-Datei einfügen:

<link rel="search" type="application/opensearchdescription+xml" title="Search Allerstorfer.at" href="https://www.allerstorfer.at/wp-json/opensearch/1.1/document" />

OpenSearch Description File

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<OpenSearchDescription xmlns="http://a9.com/-/spec/opensearch/1.1/">
  <ShortName>Allerstorfer.at</ShortName>
  <Description></Description>
  <Url type="text/html" method="get" template="https://www.allerstorfer.at/?s={searchTerms}"></Url>
  <Url type="application/atom+xml" method="get" template="https://www.allerstorfer.at/feed/atom/?s={searchTerms}" />
  <Url type="application/rss+xml" method="get" template="https://www.allerstorfer.at/feed/?s={searchTerms}" />
  <Url type="application/x-suggestions+json" method="get" template="https://www.allerstorfer.at/wp-json/opensearch/1.1/suggestions?s={searchTerms}"/>
  <Contact>haus@mas.ta</Contact>
  <LongName>Allerstorfer.at Web Search</LongName>
  <Tags>wordpress blog</Tags>
  <Query role="example" searchTerms="blog" />
  <Developer>johnnoone, Matthias Pfefferle</Developer>
  <Language>de-DE</Language>
  <OutputEncoding>UTF-8</OutputEncoding>
  <InputEncoding>UTF-8</InputEncoding>
</OpenSearchDescription>

Fazit

Jede Website die eine Suche anbietet sollte dem OpenSearch-Standard gehorchen, damit die Suchmaschine im Browser installiert werden kann.

Firefox unterstützt die OpenSearch-Technologie am besten, dicht gefolgt von Google Chrome. Operas Unterstützung ist mangelhaft, ebenso die Microsoftsche Edge-Lösung.

Sehr praktisch ist hingegen der Suchkonnektor in Windows 10, der eine direkte Suche im Windows-Explorer ermöglicht, ohne die Website zu besuchen oder den Browser zu öffnen.