Compress JPEG & PNG images

Das WordPress-Plugin von TinyPNG optimiert die Bilder aus der Mediathek (JPG und PNG) mit einem viel besseren Algorithmus als von Google empfohlen. Das trägt dazu bei, um bei Google PageSpeed Insights eine möglichst hohe Bewertung zu bekommen.

Die Datei wird während dem Upload zur WordPress-Instanz zum Server von TinyPNG gesendet, dort analysiert und mit der am besten passenden Methode komprimiert und danach wieder zurückgesendet, sodaß letztlich nur die komprimierte Datei in der WordPress-Instanz gespeichert wird.

Die Dateigröße wird bei JPGs um 40-60% komprimiert, bei PNGs ca. 50-80% und das ohne merkbaren Qualitätsverlust.

Das Plugin optimiert auch auf Wunsch die komplette Mediensammlung in einem Ruck. Sehr praktisch bei bestehenden WordPress-Installationen.

Allerdings ist das Optimieren mit dem Plugin nicht ganz umsonst, nur 500 Dateien pro Monat. Darüber hinaus wird es kostenpflichtig, die Kosten halten sich aber in Grenzen, in etwa ab 0,009 $ pro Komprimierung.

Man kann aber auf der Homepage von TinyPNG die eine oder andere Datei umsonst konvertieren, dazu einfach die Datei dort hochladen – mit dem Browser per Drag & Drop.

Es gibt auch ein Photoshop-Plugin, damit erspart man sich das dauernde Hochladen (und downloaden) der Dateien zum Server von TinyPNG.

Links

Screenshots

Einstellungen

Compress JPEG & PNG images

Massen-Optimierung

Massenoptimierung der Bilder

Siehe auch

Force Regenerate Thumbnails

Brauchbares Plugin, wenn man die Größe der Vorschaubilder geändert hat und die Mediathek neu berechnen will. Erfolgreich getestet mit WordPress 4.9.8 und dem WordPress-Plugin “Compress JPEG & PNG images”.